Programm

Donnerstag, 21. Februar 2019

08:00 Uhr
Registrierung der Teilnehmer
08:50 Uhr
Begrüßung durch die Veranstalter
09:00 Uhr
Keynote 1:
Basics & Strategies for Trusted Online Relationships
Referent: Martin Reiner | ConsSys IT AG

Grundlagen Blockchain

09:45 Uhr

Paralleles Forum 1: Grundlagen der Blockchain


09:45 Uhr: Thema folgt
Referent: Prof. Dr. Aleksander Berentsen | Center for Innovative Finance / Universität Basel
10:15 Uhr: Enterprise Solutions auf Blockchain-Basis
Referent: Steffen Ortolf | DB Systel GmbH

Industrie und IoT

09:45 Uhr

Paralleles Forum 2: Industrie und IoT


09:45 Uhr: Vernetzung von Industrieanlagen mit Blockchain
Referent: Stephan Noller | ubirch GmbH
10:15 Uhr: Blockchain in der Papierindustrie mehr
Der Vortrag stellt einen Erfahrungsbericht dar. Was sind die Anwendungsszenarien der Blockchain in der Papierindustrie. Was sind die technologischen als auch organisatorischen Herausforderungen. Wo steht die Industrie und wie wird sie sich noch entwickeln.

Das lernen die Teilnehmer im Vortrag:
  • Anwendungsszenarien in der Papierindustrie
  • Was sind die Herausforderungen für die Umsetzung

Referent: Sebastian Nigl | Tieto Austria GmbH

Technischer Leiter der SAP basierenden Industrielösung "Papersolution". Seit 2011 als SAP Berater in verschiedenen Industrien wie Gesundheitswesen, Automotive und Papierindustrie beschäftigt. Um eine konkurrenzfähige und den Bedürfnissen unserer Kunden maßgeschneiderte Industrielösung anbieten zu können immer auf der Suche nach neuen innovativen Lösungsansätzen.

10:45 Uhr
Pause

Grundlagen Blockchain II

11:15 Uhr

Paralleles Forum 3: Grundlagen der Blockchain II


11:15 Uhr: Manipulationssicherung von Enterprise-Datenbanken mittels öffentlicher Blockchains
Referent: Martin Kreidenweis | TNG Technology Consulting GmbH
11:45 Uhr: ICO-Finanzierung von Start-ups
Referent: Dr. Ulrich Keunecke | KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
12:15 Uhr: Peerz - Building the peer-2-peer infrastructure for the Economy of Things mehr
  • Identity on Blockchains
  • Peer to peer Economy
  • Economy of Things

Referent: Torsten Velker | Peerz.One GmbH

Torsten Velker is Founder and CEO of Peerz.One, a company enabling the Economy of Things with Distributed Ledger Technology. He looks back on two decades of experience in high-tech industries as a business executive, engineer, consultant and entrepreneur.

Industrie und IoT II

11:15 Uhr

Paralleles Forum 4: Industrie und IoT II


11:15 Uhr: Vom Internet der Dinge zur Ökonomie der Dinge mehr
Verteilte Ledger-Technologien versprechen die Dezentralisierung proprietärer Plattformmonopole und die Schaffung einer gemeinsamen Plattform. Der Aufbau eines stabilen und skalierbaren DLT ist jedoch schwierig. Der Vortrag behandelt die Aktivitäten von Bosch im Bereich der verteilten Ledger-Technologien, die Schritte zu einer Ökonomie der Dinge und stellt verschiedene implementierte Anwendungen für den kommerziellen Einsatz vor.

Das lernen die Teilnehmer im Vortrag:

  • Schritte und Herausforderungen beim Aufbau dezentraler Plattformen
  • Blockchain-basierte Anwendungen in der Implementierung und im Betrieb
Referent: Moritz Kaminski | Robert Bosch AG

• Strategy Consulting at Roland Berger Strategy Consultants

• 4 years Investment Manager at a Venture Capital Fund with focus on early stage investments in B2B Software, Mobility and Smart City

• Since 2017 at Bosch Digital Solutions a Spin-off from ETH Zurich; Responsible for developing new business fields at the intersection of IoT and distributed ledger technologies

• Currently building CERTIFICAR a car data storage & certification service based on Blockchain technology

11:45 Uhr: Blockchain in Produktion und Engineering
Referent: Konstantin Graf | Altran Deutschland S.A.S. & Co.KG
12:15 Uhr: Der Slock.it Incubed Client – eine Anbindung der physischen Welt an die Blockchain mehr
Der Slock.it Incubed Client verbindet die physische Welt mit der Blockchain. Diese Softwarelösung ermöglicht es „smarten” IoT-Objekten eine eigene digitale Identität zu besitzen, Zahlungen zu empfangen und zu tätigen, sowie komplexe Verträge eingehen zu können. Durch die Ermöglichung von Sicherheit, Identität, Interoperabilität und Privatsphäre von Milliarden von Geräten wird die Grundlage für eine Ökonomie der Dinge geschaffen.
Referent: Paul Jentzsch | Slock.it GmbH
12:45 Uhr
Mittagspause
13:45 Uhr
Keynote 2: Thema folgt

Logistik und Supply Chain

14:30 Uhr

Paralleles Forum 5: Logistik und Supply Chain


14:30 Uhr: TrackChain: Datenschutzfreundliche Logistik-Anwendungen auf der Blockchain mehr
Das zuverlässige Verfolgen von Lieferketten über Unternehmens- und Staatsgrenzen hinweg ist bis dato eine ungelöstes Problem. Mit Blockchain-Technologien lassen sich Teilnehmer wie Lieferanten, Versicherungen und Zollbehörden jedoch zu einem verteilten System verbinden und Wareninformationen auch grenzüberschreitend nachverfolgen. Eine wesentliche Herausforderung ist dabei jedoch der Datenschutz. Das unwiderrufliche Speichern von personenbezogenen Daten in einer Blockchain steht in diametralem Gegensatz zur Forderung nach Zweckbindung und dem Recht auf Vergessen. Durch den Einsatz fortgeschrittener kryptografischer Ansätze wie "Attribute-Based Encryption" lassen sich jedoch auch datenschutzfreundliche Blockchain-Anwendungen realisieren, wie das Projekt "TrackChain" zeigt.

Das lernen die Teilnehmer im Vortrag:
  • Blockchain und Datenschutz passen in der Regel nicht zusammen
  • Durch kryptografische Verfahren wie "ABE" können datenschutzfreundliche Anwendungen auf der Blockchain realisiert werden
  • Fraunhofer AISEC entwickelt zusammen mit Partnern diesen Ansatz zu einer Logistik-Lösung

Referent: Dr. Julian Schütte | Fraunhofer AISEC

Herr Dr. Julian Schütte ist Leiter der Forschungsabteilung Service & Application Security des Fraunhofer AISEC und entwickelt dort Lösungen für sichere verteilte Anwendungen. Sein Diplom in Informatik mit Schwerpunkt IT-Sicherheit erhielt er 2007 von der Technischen Universität Darmstadt und wurde 2013 von der Technischen Universität München promoviert. Von 2007 bis 2011 war er für das Fraunhofer SIT im Bereich Sichere Mobile Systeme als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Forschungs- und Industrieprojekten tätig und wechselte 2011 an das Fraunhofer AISEC nach Garching bei München. Dort leitete er zahlreiche Projekte im Bereich Software-Security, Risikoanalyse und Penetration Testing. Herr Schütte ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen und Grüdner eines Spin-Off-Unternehmens für die Sicherheit mobiler Anwendungen.

15:00 Uhr: Tokenisierung in Konzernen
Referent: Steffen Ortolf | DB Systel GmbH

Industrie und IoT III

14:30 Uhr

Paralleles Forum 6: Industrie und IoT III


14:30 Uhr: Blockchain Use-Cases im Internet of Things mehr
Im IoT ist jedes Unternehmen von schnellen & reibungslosen Transaktionen abhängig und es wird schnell klar, wie groß das Potenzial des Einsatzes von Blockchain dabei ist. Mit dessen Hilfe lassen sich Informationen austauschen, Verträge und Vereinbarungen abschließen und Zahlungen sicher durchführen – und das alles ohne die Einbindung Dritter.
 
Es macht keinen großen Unterschied, welche Waren und Güter gehandelt werden – wie sich etwa bei unseren Projekten mit der TUI Group zeigt, die mittels Blockchain zum Beispiel ihre Bettenauslastung über Ländergrenzen hinweg optimiert. Gerade bei IoT Lösungen ist es sinnvoll, Systeme und Prozesse einzuführen, die – ohne den Bedarf Dritter – untereinander Transaktionen durchführen können. Als Lösungsanbieter wissen wir aus praktischer Erfahrung, wie wichtig es ist, sich im IoT Umfeld mit Blockchain zu befassen und zeigen dies an realen Use Cases.


Das lernen die Teilnehmer im Vortrag:
  • Blockchain ist mehr als nur ein Buzz Word
  • Warum Blockchain besonders in immer autonomeren IoT Prozessen hohe Relevanz hat
  • Wie setzt man Blockchain im IoT Bereich ein und wie geht man solche Projekte richtig an

Referent: Sascha Hellermann | COCUS AG

Sascha Hellermann hat bereits zahlreiche Blockchain-basierte Lösungen bei Unternehmen aus der Telekommunikations- und der Tourismusbranche umgesetzt. Als Vorstandsmitglied beim Software- und Beratungsunternehmen COCUS AG gehört unter anderem die Konzeption von maßgeschneiderten Lösungen im Bereich der digitalen Transformation mit Fokus auf Blockchains und dem Internet of Things zu seinen Aufgaben. Darüber hinaus verfügt der Blockchain-Experte über jahrelange praktische Erfahrung in den Bereichen Industrie 4.0, Telekommunikation, Software-Entwicklung und System-Integration.

15:00 Uhr: Thema folgt
Referent: Al Lakhami | idee GmbH
15:30 Uhr
Pause

Logistik und Supply Chain II

16:00 Uhr

Paralleles Forum 7: Logistik und Supply Chain II


16:00 Uhr: Anwendung der Blockchain-Technologie in
digitalen Supply Chains mehr
Mit der zunehmenden Globalisierung, Digitalisierung und Fragmentierung von Werksschöpfungsketten steigt das Risiko das diese durch IT-Störungen und Cyber-Attacken negativ beeinträchtigt werden. Daher ist eine Integration von Blockchain-Services in bestehende IT-Infrastrukturen notwendig. In dem Vortrag werden Anwendungsbeispiele für die Nutzung von Blockchain in digitalen Supply Chains gezeigt sowie einen Ausblick auf zukünftige Decentralised Autonomous Supply Chain Organisations gegeben.

Das lernen die Teilnehmer im Vortrag:
  • Korrelation von IT-Risiken und Supply Chain Performance
  • Status Quo - Anwendung der Blockchain in der Logistik
  • Ausblick: Decentralised Autonomous Supply Chain Organisations



Referent: Dr. Ulrich Franke | Institute for Supply Chain Security

Als gelernter Speditionskaufmann studierte Dr. Franke Betriebswirtschaftslehre und promovierte als Jahrgangsbester an der Cranfield University, Centre for Logistics and Transportation, in England. Dr. Franke arbeitete viele Jahre in führenden Positionen bei Industrie- und Logistikunternehmen im In- und Ausland. Des Weiteren war Dr. Franke als Professor für Logistik und Supply Chain Management an der privaten SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft in Hamm tätig. Diese spezialisierte Logistikhochschule leitete er als Rektor und Geschäftsführer über 3 Jahre. Seit 2013 leitet Herr Dr. Franke das Institute für Supply Chains Security GmbH. Mit der zunehmenden Digitalisierung von Logistikprozessen steigt auch die Notwendigkeit die Informationsflüsse sichere zu machen, z.B. durch die neue Blockchain-Technologie.

16:30 Uhr: Lost in transportation – Anwendungszenario zur lückenlosen Dokumentation der Lieferkette
mithilfe der Blockchain
Referent: Daniel Rösch | OSOsoft GmbH

Energie und Smart Grid

16:00 Uhr

Paralleles Forum 8: Energie und Smart Grid


16:00 Uhr: Das Forschungsprojekt pebbles - PEER-TO-PEER ENERGIEHANDEL AUF BASIS VON BLOCKCHAINS mehr
pebbles analysiert und testet auf allen relevanten Ebenen die Auswirkungen der Blockchain-Technologie auf den Energiemarkt. Dabei werden die Ebenen der Geschäftsmodelle und der Strommärkte genauso betrachtet, wie ihre Teilnehmer und Akteure.
Der zentrale Forschungsansatz von pebbles ist die Entwicklung eines zukünftig dezentralen Stromhandelmodells. Ziel ist der Aufbau einer sicheren, lokalen Stromhandelsplattform auf Basis der Blockchain-Technologie. Die Plattform soll ein Kooperationsmodell für Technologielieferanten, Plattformbetreiber und –teilnehmer, sowie Verteilnetzbetreiber sein. Dabei soll eine Community entstehen, die untereinander und den Bedürfnissen der jeweiligen Teilnehmer entsprechend Strom handelt.

Referent: Christian Ziegler | Allgäuer Überlandwerk GmbH

Dipl.-Ing. (FH) Christian Ziegler leitet aktuell die Projekte pebbles „Peer-to-Peer Energiehandel auf Basis von Blockchains“ und das AllgäuMicrogrid Projekt und bei der Allgäuer Überlandwerk GmbH. Nach seinem Ingenieursstudium mit dem Schwerpunkt Regenerative Energien an der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin wurde er Projektleiter für die Sanierung eines Windparks beim Ingenieurbüro Teut und überwachte und betreute Windenergieanlagen im MW-Bereich. 2011 verschlug es ihn für zwei Jahre nach Österreich zur Leitwind GmbH, wo er die Qualitätsabteilung der Produktion von Windenergieanlagen leitete. Seit 2015 ist Ziegler in Kempten bei der Allgäuer Überlandwerk GmbH. Dort leitet er nicht nur die eingangs genannten Projekte, sondern ist auch in der Projektentwicklung (StromTankstelle, Mieterstrom) und als Projektleiter das europäische Projekts ELSA tätig.

16:30 Uhr: Blockchain und DHL-Streetscooter
Referent: Moritz Stumpf | Blockchain Solutions GmbH
17:00 Uhr
Podiumsdiskussion
18:00 Uhr
Feierabendbier